Bleibe bei uns, Herr

Bleibe bei uns, Herr, denn es will Abend werden, und der Tag hat sich geneigt.

Bleibe bei uns und bei Deiner ganzen Kirche.

Bleibe bei uns am Abend des Tages, am Abend des Lebens, am Abend der Welt.

Bleibe bei uns mit Deiner Gnade und Güte, mit Deinem heiligen Sakrament und Deinem Trost und Segen.

Bleibe bei uns, wenn über uns kommt die Nacht der Anfechtung, die Nacht des bitteren Todes.

Bleibe bei uns, bei allen Deinen Gläubigen in Zeit und Ewigkeit. AMEN

(aus A.M. Weigl: Aus dem Gebetsschatz der heiligen Kirche)

Sono risorto

1. Sono risorto e sono sempre con te.
Hai posto la tua mano su di me,
grande e mirabile è la tua sapienza.
Alleluja.

2. Ti rendo grazie, m’hai esaudito,
perché sei stato la mia salvezza;
hai provato il tuo servo,
ma lo hai liberato.
Alleluja.

3. Camminerò davanti al Signore,
m’ha liberato dalla morte.
Il Signore ha spezzato
tutte le mie catene.
Alleluja.
1. Ich bin auferstanden und bin immer bei dir.
Du hast Deine Hand auf mich gelegt,
groß und wunderbar ist Deine Weisheit.
Halleluja.


2. Ich danke Dir. denn Du hast mich
erhört. Denn Du wurdest mein Heil.
Du hast Deinen Knecht geprüft,
aber Du hast ihn befreit.
Halleluja.


3. Ich gehe meinen Weg vor dem Herrn.
Du hast mich dem Tod entrissen.
Der Herr hat all
meine Ketten gesprengt.
Halleluja

T.u.M. Marco Frisna (c) FSP, Roma 2004

Madre, fiducia nostra

Madre, fiducia nostra,
Madre della speranza,
tu sei nostro sostegno,
tu sei la guida, tu sei conforto,
in te noi confidi amo,
tu sei Madre nostra.

Mutter, du unser Vertrauen,
Mutter der Hoffnung,
du bist unser Halt,
du bist die Führerin, du bist unser Trost,
wir vertrauen uns dir an.
Du bist unsere Mutter.

In te, piena di grazia,
si compie il mistero,
in te, Vergine pura,
il Verbo eterno s’è fatto carne,
in te l’uomo rinasce
per la vita eterna.

In dir Gnadenvolle,
erfüllt sich das Geheimnis.
In dir, reine Jungfrau,
ist das Ewige Wort Mensch geworden.
In dir wird der Mensch zu ewigem Leben neu geboren.
Nella tua fiducia noi cammineremo
per donare al mondo la vita.
Portatori di Cristo,
Salvatori dei fratelli.

Im Vertrauen auf Dich gehen wir
den Weg, um der Welt das Leben
zu schenken, als Christusträger
und Retter unserer Brüder.

Madre del Redentore,
proteggi i tuoi figli,
a te noi affidi amo la nostra vita,
il nostro cuore,
conservaci fedeli al divino Amore.
Mutter des Erlösers,
beschütze deine Kinder.

Dir vertrauen wir unser Leben,
unsere Herzen an. Bewahre uns in der Treue zur göttlichen Liebe.

T.u.M. Marco Frisna (c) FSP, Roma 2003

Pange, lingua, gloriosi

Preise, Zunge, das Geheimnis
dieses Leibs voll Herrlichkeit
und des unschätzbaren Blutes,
das, zum Heil der Welt geweiht,
Jesus Christus hat vergossen,
Herr der Völker aller Zeit.

Uns gegeben, uns geboren
von der Jungfrau, keusch und rein,
ist auf Erden er gewandelt,
Saat der Wahrheit auszustreun,
und am Ende seines Lebens
setzt er dies Geheimnis ein.

In der Nacht beim letzten Mahle
saß er in der Jüngerschar.
Als nach Vorschrift des Gesetzes
nun das Lamm genossen war,
gab mit eigner Hand den Seinen
er sich selbst zur Speise dar.

Und das Wort, das Fleisch geworden,
schafft durch Wort aus Brot und Wein
Fleisch und Blut zur Opferspeise,
sieht es auch der Sinn nicht ein.
Es genügt dem reinen Herzen,
was ihm sagt der Glaub allein.

Darum lasst uns tief verehren
ein so großes Sakrament;
dieser Bund soll ewig währen,
und der alte hat ein End.
Unser Glaube soll uns lehren,
was das Auge nicht erkennt.

Gott, dem Vater und dem Sohne
sei Lob, Preis und Herrlichkeit
mit dem Geist im höchsten Throne,
eine Macht und Wesenheit!
Singt in lautem Jubeltone:
Ehre der Dreieinigkeit!
Amen.

Thomas von Aquin / Heinrich Bone 1847

Wahrer Gott, wir glauben dir

  1. Wahrer Gott, wir glauben dir,
    du bist mit Gottheit und Menschheit hier;
    du, der den Satan und Tod überwand,
    der im Triumph aus dem Grabe erstand.
    Preis dir, du Sieger auf Golgatha,
    Sieger, wie keiner, Halleluja.
  2. Jesu, dir jauchzt alles zu:
    Herr über Leben und Tod bist du.
    In deinem Blute gereinigt von Schuld,
    freun wir uns wieder der göttlichen Huld.
    Gib, dass wir stets deine Wege geh’n,
    glorreich wie du aus dem Grabe ersteh’n!

König der Herrlichkeit

O Du mein Heiland hoch und hehr,
dem sich der Himmel beuget,
von dessen Liebe, dessen Macht
die ganze Schöpfung zeuget:
Christus, mein König, Dir allein
schwör‘ ich die Liebe stark und rein,
bis in den Tod die Treue!

Nicht alle Welt und ihre Pracht,
Engel und Menschen nimmer;
o HERR, mich scheidet nichts von Dir,
Dein eigen bleib ich immer.
Christus, mein König, Dir allein
schwör‘ ich die Liebe stark und rein,
bis in den Tod die Treue!

Du nur allein lebst nun in mir,
brennst mir in Herz und Händen:
laß mich entflammen alle Welt
mit Deinen Feuerbränden:
Christus, mein König, Dir allein
schenk‘ ich die Liebe stark und rein,
bis in den Tod die Treue!

Text: Pater Erich Przywara

Litanei zum Hl. Char­bel Makhlouf

Herr, erbarme dich unser. Christus, erbarme dich unser.
Herr, erbarme dich unser. Christus, höre uns. Christus, erhöre uns.
Gott, Vater im Himmel, erbarme dich unser.
Gott Sohn, Erlöser der Welt, erbarme dich unser.
Gott, Heiliger Geist, erbarme dich unser.
Heilige Dreifaltigkeit, ein einiger Gott, erbarme dich unser.

Heiliger Charbel Makhlouf, bitte für uns.
Du große geistliche Zeder vom Libanon, bitte für uns.
Du gehorsamer Sohn armer Bauern, bitte für uns.
Du frommer Gott-Sucher, bitte für uns.
Du opferbereiter Mönch, bitte für uns.
Du gottverbundener Priester, bitte für uns.
Du bussfertiger Einsiedler, bitte für uns.
Du beharrlicher Beter, bitte für uns.
Du gotterleuchteter Ratgeber, bitte für uns.
Du hilfreicher Vater der Armen, bitte für uns.
Du Tröster der Leidenden, bitte für uns.
Du Fürsprecher der Bedrängten, bitte für uns.
Du einflussreicher Mittler des Friedens, bitte für uns.
Du wundermächtiger Helfer in Krankheit und Not, bitte für uns.

Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt – verschone uns, o Herr.
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt – erhöre uns, o Herr.
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt – erbarme dich unser, o Herr.
Du bist gross in deinen Heiligen, gütiger Gott und schenkst uns durch sie dein Erbarmen.

Lasset uns beten:
Allmächtiger dreieiniger Gott, du hast den heiligen Charbel in deinen besonderen Dienst berufen und mit ganz großen Gnaden beschenkt. Durch seine Vermittlung hast du vielen Leidenden wunderbar geholfen, Kranke geheilt, Sünder bekehrt und Trauernde getröstet. Ich vertraue fest darauf, dass er mit seiner Fürsprache auch mir helfen kann. Ich biete dir seine Tugenden, Opfer und Gebete an und bitte dich demütig um baldige Hilfe in meinen Anliegen und Sorgen. Verherrliche deine Macht und Güte und deinen treuen Diener vom Libanon, indem du mir Erhörung gewährst. Dann will ich mit ihm zusammen dir von Herzen danken und dich loben und anbeten, der du die Liebe bist und über alle Geschöpfe machtvoll waltest in Ewigkeit. Amen.

Bild: Char­bel Makhlouf, dwightlongenecker.com