Aschermittwochsfisch

 

Zutaten:

60g Butter, 500g Seezungenfilet, 1 EL Zitronensaft, 1 in Ringe geschnittene Zwiebel, 2 EL Tomatenmark, 1 EL Weißweinessig, ½ TL geriebener Meerrettich, 2 Gewürzgurken, Salz

Zubereitung:

a) Backofen auf 175°C (Umluft 155°C) vorheizen.

b) Auflaufform mit 15g Butter ausfetten. Fischfilets waschen, trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln und salzen.

c) Zwiebelringe in 30g Butter weich dünsten. Fischfilets in die Auflaufform geben. Tomatenmark mit Essig und Meerrettich verrühren und über den Fisch geben.

d) Die Gurken in Scheiben schneiden und mit den Zwiebelringen über dem Fisch verteilen. Restliche Butter in Flöckchen darüber geben und ca. 15 min. im Ofen garen.

Arme Seelen

 

Zutaten:

130g weiche Butter, 500g Joghurt (Magerstufe), 460g fein gewürfelter Emmentaler Käse, 1 Bund gehackter Schnittlauch, 220g fein gehackte Zwiebeln, 240g gekochter und fein gewürfelter Schinken, Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Paprikapulver, 3 schwäbische Seelen-Brötchen (ersatzweise Baguettebrötchen)

Zubereitung:

Weiche Butter schaumig rühren, auf Zimmertemperatur gebrachten Joghurt zugeben und nochmals rühren. Dabei ist wichtig, dass Butter und Joghurt Zimmertemperatur haben, das es sonst Klümpchen gibt.

Käse, Zwiebeln, etwas vom Schnittlauch und die Gewürze zugeben und gründlich vermischen. Seelen der Länge nach durchschneiden und die Masse darauf verteilen.

Die Seelen bei 200°C Umluft 10 min. backen. Dann mit dem restlichen Schnittlauch bestreuen.

Andechser G´röstl

Zutaten

300g Bratenfleisch, 4 Eier, 4 EL Mehl, Milch nach Bedarf, 50g Butter, 1 Zwie bel, 2 Scheiben Schwarzbrot, 3 Tropfen Tabasco, Pfeffer, Salz, Salatblätter zum Garnieren

Zubereitung

Zwiebel schälen und kleinhacken. Schwarzbrot und das Bratenfleisch würfelig schneiden.

Aus den Eiern und dem Mehl einen zähen Teig zubereiten. Soviel Milch zugeben, bis der Teig schwer vom Schneebesen tropft.

Dann mit Tabasco und Salz würzen und die Fleischwürfel unter den Teig ziehen.

In einer Pfanne die Butter erhitzen, die Brotwürfel zugeben und kurz mitbraten.

Den Teig mit den Fleischstückchen zufügen und solange braten, bis der Teigmantel goldbraun ist. Dann mit Pfeffer würzen.

Vor dem Servieren die Salatblätter auf eine vorbereitete Pfanne legen und dann das Andechser Pfannengericht darauf anrichten.

Andechser Benediktinersuppe

 

Zutaten:

1 mittlere Forelle, 2 Stück Butter (walnussgroß), 5 Scheiben Toastbrot, 1 Prise Zucker, Salz, 3 EL Sauerrahm, 1 Tasse süßer Rahm, 3 Tassen entfettete Hühnerbrühe, 2 Tassen helles Bier, 1 kleine Zwiebel (sehr fein gehackt), 1 handvoll fein gehackte Petersilie, 2 EL geriebener Parmesan

Zubereitung:

Die Forelle zerlegen,filetieren und die Filets in Würfel schneiden.

Die Zwiebel in einem Topf in der Butter glasig werden lassen. Die Fischreste einschließlich der Gräten und dem Kopf zugeben und mit dem Bier und der Hühnerbrühe 5 min. kochen lassen.

Die Weißbrotscheiben halbieren, in der Butter rösten, mit Parmesan bestreuen und beiseite legen.

Die Brühe durch ein Sieb in eine Schüssel lassen und schnell wieder in den ausgewaschenen Topf zurück geben.

Bei mittlerer Hitze die Forellenwürfel hineinlegen. Petersilie, den Rahm und den Sauerrahm zugeben und mit Salz und einer Prise Zucker abschmecken.

Die Suppe in vorgewärmten Tellern servieren und jeweils 2 Weißbrothälften auf die Suppe legen.

Apfel – Chartreuse

 

(für ca. 8 Personen)

Zutaten:

1 ½ kg Äpfel, 1 Päckchen Vanillezucker, 1kg Zucker, 100g Aprikosenkonfitüre, 200 ml Apfelsaft, 400g Toastbrot (in Scheiben), 100g Butter, 200 ml Halbrahm

Zubereitung:

Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Früchte würfeln. In einer großen, gut ausgebutterten Gratinform verteilen.

Vanillezucker und Zucker mischen und über die Äpfel streuen. Aprikosenkonfitüre und die Hälfte des Apfelsaftes verrühren und auf den Äpfeln verteilen.

Die Äpfel im auf 180°C vorgeheizten  Ofen auf der zweituntersten Rille backen, bis sie leicht zerfallen (nach ca. 50 min.). Von Zeit zu Zeit mit dem restlichen Apfelsaft beträufeln. Die Äpfel auskühlen lassen und anschließend pürieren. Etwas Apfelmus beiseite stellen.

Das Toastbrot dünn entrinden, dabei kleinere Scheiben halbieren und große in ca. 4 cm breite schneiden. In einer beschichteten Pfanne das Brot portionenweise in der heißen Butter hellbraun rösten. Wichtig: Nicht alle Butter auf einmal in die Pfanne geben, sondern ebenfalls portionieren.

Die Auflaufform (Durchmesser 17-18 cm) ausbuttern. Boden und Formenrand mit gerösteten Brotstreifen auslegen. Die Hälfte des Apfelpürees darauf geben und mit Brotstreifen decken. Das restliche Püree  darüber verteilen und mit Brotstreifen abschließen.

Die Chartreuse im auf 180°C vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Schiene ca. 50 min. backen. Ca. 10-15 min. abkühlen lassen, dann aus der Form auf eine Platte stürzen.

Die Chartreuse mit dem beiseite gestellten Apfelpüree bestreichen. Den Rahm flaumig aufschlagen und separat dazu servieren.

Pudding des Abts von Priscos

Pudding des Abts von Priscos („Toucinho do Abade de Priscos“)

 

-Rezept aus Portugal-
(für 8 Personen)

Zutaten :

12 Eigelb, 1 Tasse Wasser, 1 Ei, 400g iberischer Schinken (mit Speckrand), 500g Zucker, ½ Tasse süßer Wein, 1 Zitronenschale, 2 EL Zucker

Zubereitung:

a)  2 EL Zucker und ½ EL Wasser karamellisieren und damit eine Form auskleiden. Abkühlen lassen. Wasser, das Schinkenstück, die Zitronenschale und den Zucker in einen Topf geben, mit einem Löffel umrühren und kochen lassen, bis ein Sirup entsteht.

b) Den Topf beim Kochen zudecken und die Hitze reduzieren, damit der Schinken seinen ganzen Geschmack entfalten kann. Vom Feuer nehmen und abkühlen lassen.

c) Das Ei in einer Schüssel verquirlen. Die Eigelbe zugeben und vorsichtig verrühren. Den durchgeseihten Sirup unter ständigem Rühren zugeben. Denn den süßen Wein darüber gießen und alles gut vermischen.

d) Diese Mischung in die ausgekleidete Form geben und im Wasserbad im vorgeheizten Ofen bei schwacher Hitze ca. 40 min. garen lassen, bis die Masse fest ist.

e) Abkühlen lassen, bevor der Pudding aus der Form gestürzt wird. Im Kühlschrank aufbewahren. Der Pudding
sollte einige Zeit vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank genommen werden.

Altöttinger Kapuzinerkotelett

 

Zutaten:

4 Schweinekoteletts, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Butter, 1 Möhre, 1 Zwiebel, 100g durchwachsener Speck, 150g Pfifferlinge, 200ml Fleischbrühe, 150g Erbsen, 400g Kartoffeln, 3 El gehackte Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Estragon), ½ TL Kümmel, Pfeffer und Salz, Mehl zum Wenden

Zubereitung:

a)  Zwiebel schälen und klein hacken. Möhre schälen, waschen und kleinwürfelig schneiden. Den Speck ebenfalls kleinwürfelig schneiden. Pfifferlinge putzen, waschen (falls es notwendig ist), dann in grobe Stücke schneiden. Knoblauchzehe schälen und pressen.

b) Koteletts behutsam klopfen, Ränder einschneiden. Mit Knoblauch, Pfeffer und Salz würzen, anschließend in Mehl wenden.

c) In einer Pfanne die Butter erhitzen, die Koteletts darin beidseitig goldbraun braten, herausheben und warm stellen.

d) Im Bratenrückstand die Zwiebel und die Speckwürfel anrösten. Möhren und Pfifferlin- ge beifügen und mit Fleischbrühe aufgießen, dann mit Kümmel, Pfeffer und Salz würzen. Die Koteletts wieder in die Pfanne legen.

e) Kartoffeln schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Kartoffelscheiben zu den Ko- teletts geben und alles zugedeckt in 45 min. weich dünsten. 10 min. vor dem Ende der Garzeit die Erbsen gesondert weich kochen, dann in die Pfanne einrühren.

f) Vor dem Servieren die Koteletts mit den Kräutern bestreuen.

Altmärker Hochzeitssuppe

 

Zutaten:

2 Eier, 4 EL Milch, Salz, 500g Spargel, 1 Prise Zucker, 3 EL Gemüsebrühe, 125g gemischtes
Hackfleisch, schwarzer Pfeffer (Mühle), 125g Sternchennudeln, 1 Liter kräftige Hühnerbrühe, 2 EL gehackte Petersilie

Zubereitung:

a)  Für den Eierstich die Eier mit der Milch und dem Salz verquirlen und im siedenden Wasserbad in 30-40 min. stocken lassen. Dann aus der Form stürzen und würfeln.

b)    Geschälten Spargel in Stückchen schneiden und in der mit Zucker gewürzten Gemüsebrühe in 15-20 min. garen. Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen, daraus kirschgroße Bällchen formen und in siedendem Salzwasser 15 min. ziehen lassen.

c)    Nudeln in Salzwasser garen und abgießen. Die Brühe aufkochen. Klößchen, Nudeln
sowie den Spargel und den Eierstich zugeben. Alles nochmals erhitzen und mit Petersilie bestreuen.

Agapebrotscheiben

 

Zutaten:

8 Vollkornbrotscheiben, 1 grüne Paprika, 8 Scheiben Frühstücksspeck, 200g Topfen, 200g handwarme Butter, 1 Zwiebel, 2 EL Frischkäse, 2 Knoblauchzehen, 2 TL Kapern, ½ TL Paprika- pulver, ½ TL Dijonsenf, ½ TL Tomatenmark, ½ TL Sardellenpaste, 2 Tropfen Tabasco, ½ Bund Petersilie, Pfeffer, Salz

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen und kleinhacken. Knoblauchzehen schälen und pressen. Paprika waschen, halbieren und entkernen, dann in feine Streifen schneiden.
  2. Den Speck ebenfalls in feine Streifen schneiden. Kapern fein hacken. Petersilie waschen und klein hacken.
  3. Handwarme Butter mit dem Topfen und Frischkäse gut verrühren. Zwiebel, Knoblauch, Kapern und Petersilie unterrühren.
  4. Den Aufstrich mit Sardellenpaste, Paprikapulver, Tomatenmark, Senf, Tabasco, Pfeffer und Salz würzig abschmecken.
  5. Den Backofen auf 220°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Brot- scheiben dick mit dem Aufstrich bestreichen. Zuerst Paprika-, dann Speckstreifen auf- legen.
  6. Brotscheiben auf das Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen solange überbacken, bis der Speck knusprig wird.
  7. Heiß servieren.

Adventspunsch

 

(ergibt 1 Portion)

Zutaten:

200ml weißer Traubensaft, 1 TL Rosinen, 1 TL gehackte Mandeln, 1 Prise gemahlener Zimt, 1 Prise gemahlene Nelke, 1 Prise Kardamom, Zitronensaft

Zubereitung:

a)  Den Traubensaft mit Rosinen, Mandeln und Gewürzen in ein gros-
ses Glas geben.

b)    Das Glas abgedeckt in der Mikrowelle bei 600 Watt gut ½ min.
erhitzen. Nach Geschmack mit Zitronensaft würzen.