Abteibraten


aus dem vatikanischen Kochbuch

Zutaten:

1 kg Schweinebraten, Salz, schwarzer Pfeffer (Mühle), 3-4 EL süßer Senf, 3-4 EL Öl zum Anbraten, 100g Speck (sehr fein gewürfelt), 100g Zwiebeln (gehackt), 2 Lorbeerblätter, 1 Knoblauchzehe (in der Schale zerdrückt), 4 Gewürznelken, 125 ml heiße Gemüsebrühe, 150 ml Klosterbier, 1 TL getrockneter Thymian, 3 Scheiben Pumpernickel (zerbröselt), Zucker, Saft von ½ Orange, 4 EL Creme double

Zubereitung:

a)  Den Braten salzen, pfeffern und mit Senf bestreichen. Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten scharf anbraten.

b)    Speck, Zwiebeln und Lorbeerblätter zugeben und ca. 2 min. mitbraten. Knoblauch mit den Gewürznel-
ken zugeben, mit der Gemüsebrühe und dem Abteibier angießen. Thymian und Pumpernickel zugeben. Das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 250°C auf der untersten Einschubleiste 30 min. ohne Deckel schmo-
ren lassen.

c)    Danach die Temperatur auf 200 °C herunterschalten und den Braten unter mehrmaligem Begießen ei-
ne Stunde garen. Den Braten mit Alufolie umwickeln und 15 min. ruhen lassen.

d)    Die Knoblauchzehe, Gewürznelken und Lorbeerblätter aus dem Bratenfond entfernen und das Ganze pü-
rieren. Mit Zucker und Orangensaft abschmecken. Dann die Creme double unterrühren und die Soße mit
dem Stabmixer nochmals aufschlagen.

e)  Den Braten in Scheiben schneiden und mit der Soße servieren.

Aalspießchen zu St. Vinzenz

Aal

Zutaten:

1 ½ kg Aale, 100 ml Essig, 2 TL Öl, 4 Orangen, 3 Zitronen,
½ Granatapfel, 1 Zweig Rosmarin, 20 frische Lorbeerblätter,
Salz, Kardamom, Ingwer

Gewürzmischung:  ¼ TL Pfeffer (gemahlen), ¼ TL Nelken (gemahlen),
¼ TL Zimt (gemahlen), ¼ TL Ingwer (gemahlen)

Zubereitung:

a)  Aal ausnehmen, sorgfältig häuten und in Stücke schneiden. Die Aalstücke auf Spießchen stecken, dazwischen die Lorbeerblätter. Eine Mischung aus Essig, Öl und der Gewürzmischung vorbereiten und in ein Gefäß gießen, darin den Rosmarinzweig tauchen.

b)    Die Spießchen in etwas Entfernung von der Glut rösten und häufig mit der genannten Mischung unter Zuhilfenahme des Rosmarinzweiges überträufeln. Das Garen gut beobachten, damit der Aal nicht zerfällt.

c)    Wenn der Aal gar ist, die Stücke in einem tiefen Teller verteilen. Den Saft der Orangen, Zitronen und des Granatapfels darüber gießen, dann mit gemahlenem Ingwer und Kardamom überstreuen. Warmhalten und lauwarm servieren.

Allerheiligenstriezel

Allerheiligenstriezel

Zutaten:

500g Mehl, 1 Ei, 80g Zucker, 80g Butter, 1 Würfel Hefe, 1 Prise Salz, 250 ml
Milch, 50g Rosinen

Zubereitung:

a)  Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und alles zu einem Hefeteig verkneten. Sollte der Teig kleben, noch etwas Milch zugeben.

b) Den Teig gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. Dann 3 Stränge  formen und einen Zopf flechten. Diesen dann nochmals gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

c) Mit Milch bestreichen und bei 175°C ca. 25 min. backen. Dann wieder mit Milch bestreichen, damit er schön glänzt.

Allerheiligenstriezel

Allerheiligenstriezel